ISEF

Ein- und Ausblicke

Aktuelle Projekte

 

Individualisierung von Lernprozessen und Formaten der Leistungsüberprüfung in der Sekundarstufe II

ISEF-Schulentwicklungsvorhaben an der Hildegardis-Schule Hagen

Die Hildegardis-Schule Hagen, Gymnasium in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn, konzipiert zurzeit ihre Sekundarstufe II von Grund auf neu. Das Schulentwicklungsvorhaben (SEVO) ermöglicht es, die Interessen, Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler besser und sehr individuell im Unterricht berücksichtigen zu können. Darüber hinaus werden alternative Prüfungsformen wie mündliche Prüfungen, Projekt- und schriftliche Arbeiten eingeführt, die Klausuren ersetzen sowie gezielt auf die Abiturprüfungen und das spätere Studium vorbereiten.

Die Durchführung dieses Schulentwicklungsvorhabens, insbesondere Koordination, wissenschaftliche Begleitung und Projektkontrolle, obliegt dem Institut für Schule, Erziehungs- und Fachwissenschaften (ISEF). Das SEVO wurde vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW ab dem 1. August 2013 genehmigt und ist landesweit einzigartig.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Schule: http://www.hildegardis-schule.de/


 

 

Qualitätsmanagement-Modell der Stiftung Marienschule Bielefeld – zur Stärkung des Eigenprofils katholischer Schulen in freier Trägerschaft

ISEF-Studienbegleitprojekt als Einstieg in eine Grundlagenstudie zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Kontext der Bezugsbereiche „Qualitätsanalyse“ und „Referenzrahmen Schulqualität NRW“

Die Marienschule, staatlich genehmigte Ersatzschule, gehört als einziges Gymnasium  landesweit zum Kreis der zehn Pilotschulen, die ab Schuljahr 2014/15 an der „Neuausrichtung der Qualitätsanalyse“ mit wissenschaftlicher Begleitung teilnimmt. Zeitgleich wird in einer Grundlagenstudie zur besonderen pädagogischen Profilierung des katholischen Schulwesens der komplexe Bereich der „Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung“ im Kontext des „Referenzrahmens Schulqualität NRW“ analysiert und als Modellprojekt erprobt. Auf diese Weise wird der seitens des Gesetzgebers den Ersatzschulen gewährte Freiraum genutzt, andersartige Schul- und Unterrichtsprofile gleichwertig zu entwickeln.

Weitere Informationen über die Marienschule, die als einziges Gymnasium in freier Trägerschaft an dieser Pilotierung teilnimmt,  finden Sie auf der Homepage der Schule: http://www.marienschule-bielefeld.de/


 

 

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung an der Marienschule Lippstadt e.V. – insbesondere Schulentwicklung durch Erweiterung des gymnasialen Bildungsangebotes

ISEF-Studienbegleitprojekt zur Erweiterung des bestehenden gymnasialen Bildungsangebots der Marienschule Lippstadt im Kontext von Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

Ab dem Schuljahr 2015/16 soll den Schülerinnen und Schülern ein erweitertes Bildungsangebot zur Verfügung stehen: Alternativ kann die Allgemeine Hochschulreife (AHR) dann sowohl innerhalb von acht als auch neun Jahren erworben werden.

Weitere Informationen über die Marienschule finden Sie auf der Homepage: http://www.marienschule-lippstadt.de/


 

 

ISEF-Bachelor-Studiengang in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

für Absolvent*innen der Fachschulen für Sozial- und Heilpädagogoik an Berufskollegs in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn

Der Erwerb eines von der Universität verliehenen Bachelorgrades eröffnet Fachkräften der Sozialen Arbeit und der Frühpädagogik eine Vielzahl beruflicher Tätigkeitsfelder. Gerade im caritativ-diakonischen Berufsfeld besteht Bedarf an hochwertig ausgebildeten Fach- und Führungskräften mit fundierten Pädagogik- und Kommunikationskenntnissen. Absolvent*innen erfüllen nach Bachelor-Abschluss die Voraussetzungen zur beruflichen Anstellung resp. Einstufung in den gehobenen Dienst. Je nach Abschlussnote ist auch eine Immatrikulation für den Masterstudiengang möglich.

Weitere Informationen für Studierende der erzbischöflichen Berufskollegs - Beratung und Begleitung:

- StD‘ i.E. M. Tödtmann, Edith-Stein-Berufskolleg, Paderborn,
- Dipl.-Paed.Univ G. Schriegel, Edith-Stein-Berufskolleg, Paderborn
- StD‘ i.E. Dr. U. Heimann-Störmer, St. Franziskus-Berufskolleg, Hamm.

Studienleitung:

- Dr. Karin Böllert, Professur für Kinder- und Jugendhilfe/Sozialpädagogik, WWU Münster
- Dr. Michael Gerhardts, Leiter des Instituts für Schule, Erziehungs- und Fachwissenschaften


 

 

Aktuelle Veröffentlichungen

(Weiteres siehe Interner Bereich)